50 Jahre Zeitleiste Kunst Musik Theater Sprachen Science
Übersicht schließen

Die Big Band des Gymnasiums Syke

Was ist es, das seit nunmehr 23 Jahren immer wieder neue Schüler in seinen Bann zieht? Was bringt sie dazu einmal die Woche einen Extrakurs zu belegen und mit vollem Engagement etwas zu erschaffen, das im Laufe der Zeit zum wahren Aushängeschild einer Schule geworden ist? Es ist ein Musik-Projekt und gleichzeitig so viel mehr als das: Die Big Band des Gymnasiums Syke.

Circa 40 Schülerinnen und Schüler aller Klassen- und Altersstufen vereint die Big Band unter der Leitung von Jutta Röscher. Vom engagierten Instrumenten-Neuling bis zum virtuosen Abiturienten sind alle Gattungen von Musikern in dieser außergewöhnlichen Band vertreten. Außergewöhnlich? Allerdings: Die Big Band lässt sich kaum in ein Genre zwängen. In der Zeit ihres Bestehens durchwanderte sie immer neue Stadien der musikalischen und auch sozialen Entwicklung.
Der Sound beschränkt sich dank ihrer vielfältigen Besetzung nicht auf klassische Big Band Genres, sondern reicht von Rock, Funk und Pop bis hin zu Jazz, Soul und Swing, welche von Rhythmusgruppe, Bläsersatz, Solostimmen und Chor immer wieder neu interpretiert werden. Eine unkonventionelle Zusammenstellung von Stücken und Interpreten stellt eine große Herausforderung für die Musiker und Mitwirkenden dar, doch der Erfolg gerade dieser besonderen und unvoreingenommenen Herangehensweise scheint ihr Recht zu geben: Abgesehen von regelmäßigen Auftritten bei schulinternen Veranstaltungen zeigt sich die Big Band auch in der landesweiten Öffentlichkeit als respektable Größe. Die erfolgreiche Teilnahme an zahlreichen Wettbewerben und nicht zuletzt ein Gemeinschaftskonzert mit der Big Band des NDR (!) stellen zahlreiche Höhepunkte im Werdegang dieser Gruppe dar.
Die musikalische Leistung der Big Band wäre jedoch nichtig, wäre da nicht das Gemeinschaftsgefühl, das innerhalb so einer bunt zusammen gewürfelten Truppe junger Menschen nicht selbstverständlich ist. Die Offenheit und Freude, die sich im Musizieren ausdrücken, sind das Ergebnis enger Zusammenarbeit, Toleranz und Freundschaft, die sich in dieser Gruppe an nahezu jedem Zeitpunkt finden lassen. Der ständige durch die Schulkarriere bedingte Ein- und Ausstrom von Musikern ermöglicht den Austausch zwischen Neulingen und „alten Hasen“. Teilnehmer erleben eine Entwicklung vom Einsteiger bis hin zum festen etablierten Mitglied dieser dynamischen Gruppe. Sowohl musikalisch als auch menschlich hat die Big Band somit weit mehr zu bieten, als es von Außen den Anschein hat.
Besonders im Gedächtnis bleiben dabei die jährlich stattfindenden Probenfahrten, die der Band die Möglich-keit bieten, intensiv zu proben und gleichzeitig den Gruppenzusammenhalt zu stärken. Auch ehemalige Mitglieder lassen es sich oft nicht entgehen, diesen außergewöhnlichen Tagen beizuwohnen.

Volle 23 Jahre besteht die Big Band nun und ist für jedes seiner Mitglieder etwas Besonderes. Ob ehemaliger oder aktueller Teilnehmer, ob Einsteiger oder Profi, ob herumalbernder Fünftklässler oder paukender Abiturient, alle verbindet etwas Besonderes mit dieser Gruppe. Diese zeigt allen, dass Schule so viel mehr sein kann als bloßes Kommen und Gehen. Hier passiert etwas Außergewöhnliches, etwas Wunderbares, dass auch über die Schule hinaus seine Wirkung entfaltet.

Für mich als baldiges ehemaliges Mitglied steht auf jeden Fall fest, dass die Big Band für mich eine der schönsten Erinnerungen an die Zeit am Gymnasium Syke darstellen wird und ich mich nur darauf freuen kann, dass nach 50 Jahren Gymnasium Syke auch bald 25 Jahre Big Band zu feiern sein werden.

Till Zickmantel